Abenteuerlager

03.09.2014 Benjamin Lederer

Das 19te Abenteuerlager stand unter dem Motto: Jona gibt Fersengeld. Wir haben eine knappe Woche auf dem Pfadfindergelände der Adventgemeinde mit Kindern aus der Arbeit am Spielhauswagen und Kindern aus den umliegenden Gärten verbracht. Gemeinsam befanden wir uns in der Stadt Ninive, in der alles erlaubt war, bis der „Fischbrüchige“ Jona (Reni) kam und uns erklärte, dass es Gott nicht gefällt wie die Menschen in dieser Stadt leben. Dabei erzählte er von seinem eigenen Untergang und der zweiten Chance die ihm Gott gegeben hatte. Die Bürgermeisterin(Silvana) von Ninive hört sich alles an und die Menschen (Kinder) beschlossen von nun an anders zu leben. Als Zeichen der Umkehr gab es eine „Büßer-Modenschau“, bei der die Kinder sich selbst Kleider zusammenbastelten und das hässlichste Kleid gewann. Daraufhin wurde die Stadt gerettet und wir feierten gemeinsam mit den Eltern ein großes Fest. Der Höhepunkt der Woche war die gemeinsame Übernachtung mit den Kindern am letzten Tag viel Spaß hatten wir auch beim gemeinsamen Spielen.


Jugend Erlebt!

02.09.2014 Benjamin Lederer

Vom 15.-17. August fand bereits zum dritten Mal Jugend Erlebt statt. Mit 6 Jugendlichen haben wir ein Wochenende auf dem Pfadfindergelände der Adventgemeinde verbracht. Freitagabends mussten wir viel aufbauen und so endete der Abend mit einem späten auf dem Grill zubereiteten Abendessen. Am Samstagmorgen wurden wir von Reni mit frischen Brötchen zum Frühstück erfreut. Danach musste ein neuer Tagesplan aufgestellt werden, da es uns für eine Fahrradtour an den Geierswalder See mit baden zu kalt war. Nach einigem diskutieren und reden entschieden wir uns dazu das Thema des Wochenendes, Jona, schauspielerisch darzustellen und das ganze dann zu verfilmen. Herausgekommen ist dabei eine hervorragende No-Budget-Produktion(gar kein Geld) mit tollen Ideen, kreativen Stunts, herausragenden Kameramännern und tollen Schauspielen(in). Am Abend gab es die traditionelle Lagerfeuerpizza und den Versuch einen Nachtcache zu finden. Aus diesem Versuch wurde dann eine schöne Nachtwanderung, da wir den Cache nicht finden konnten. Am Sonntag besuchten wir gemeinsam den Gottesdienst in Großgrabe. Nachmittags verabschiedeten wir uns dann nach einem gemeinsamen Mittagessen. Wir sind dankbar für die Teilnehmer, die mitgemacht haben an diesem Wochenende und dass das Wetter einigermaßen mitgespielt hat, auch wenn wir unsere Pläne ändern mussten. Thematisch haben wir uns mit Jona auseinander gesetzt und hatten sehr gute Gespräche über das Thema Umkehr, Sünden,Vergebung und das Leben nach dem Tod.


48h-Aktion 2014

30.06.2014 Benjamin Lederer

Am Mittwoch, den 18.06.2014 fand bei unserem Spielhaus im WK 5e die 48h – Aktion statt. Dieses Jahr hatten wir die Idee, ein großes Fußball-, Unihockey- und Brennballspielfeld aufzumalen. Außerdem können die Kinder jetzt richtig Basketball spielen, da wir auch dort die Linien für ein Basketballfeld aufmalen konnten.

Zuletzt malten wir das Spiel „Himmel & Hölle“ auf den Beton. Zuerst wurde kräftig mit Besen gefegt, um die zu bemalende Fläche sauber zu bekommen. Die Kinder klebten gemeinsam mit den Erwachsenen alle Felder ab und dann ging es an das große Malen. Dabei hatten die Kinder riesig viel Spaß und sie konnten sich kreativ betätigen und ihr Spielhaus wieder einmal verschönern. Um 18.30Uhr konnten wir dann allesamt Feierabend machen und uns über unsere neuen Spielfelder erfreuen. Wir sind gespannt auf tolle Spiele mit den Kindern.

Am Donnerstag bereiteten wir mit dem Jugendkreis unsere Hauseigene Wand für die Aktion am Samstag vor. Dabei war es wichtig, die alten Graffitis mit weißer Fassadenfarbe zu bemalen, damit am Samstag die neuen Comics an die Wand gesprayt werden können. Am Samstag war es dann nun soweit – die neuen Comicfiguren wurden an die Wand gesprayt und die Jugendlichen hatten viel Spaß bei dieser Aktion. Jeder konnte sein Talent mit der Sprayflasche zeigen und es kamen tolle Ergebnisse heraus.