Mit dem Jugendkreis in Bautzen

06.07.2018 Irena Kerber

Schon seit Monaten geplant und nun endlich, am 22.Juni ging es nach Bautzen. Wir kamen eher zufällig zu einer öffentlichen Führung, welche uns dann sehr berührt hat. Neben nüchternen Fakten hörten wir von Einzelschicksalen, die wir so nicht erwartet hätten. Hier gibt es ein Stück Geschichte, dass jeder kennen sollte! Noch tief beeindruckt besuchten wir im Steinhaus eine Vernissage zu Bildern aus dem Alten Testament. Nun sind die Wenigsten von uns Kunstkenner und -liebhaber, aber so eine Ausstellungseröffnung erleichtert den Zugang zu den Bildern enorm. Dazu gab es die Aufgabe, sich für ein Bild zu entscheiden und zu begründen, warum ausgerechnet dieses Werk ins Auge fiel. Dazu gab es dann die passenden Hintergrundinformationen aus der Bibel. Nach so viel Sinneserfahrung war der Abendspaziergang durch die Altstadt Bautzen genau das Richtige. Mit einem Eis in der Hand schlenderten wir zu den Sehenswürdigkeiten und unterhielten uns intensiv. Da machte es garnichts, dass drei unserer Mitstreiter bei einem Fußballspiel der WM irgendwo vor dem Bildschirm hängen blieben.


CVJM-Ausflug nach Hornow

06.07.2018 Irena Kerber

Hornow hat nicht nur das leckere Schokoladenland Felicitas zu bieten, sondern auch eine sehr attraktive Kirche. Wir durften eine spanndende Führung durch viele Jahrhunderte ihrer Geschichte erleben. Besonders sehenswert sind die Fenster, welche aus drei farbigen Scheiben hintereinander bestehen und mit ausgeklügelter Ätztechnik neue Farben und Motive zum Vorschein bringen. Wie zum Eingang spielte uns die Orgel auch zum Ausgang verschiedene Melodien - ein gelungener Besuch, vielen Dank dafür. Im nahegelegenen Bohsdorf gab es unter einer Linde ein Picknick (bescheiden, aber ausreichend), um anschließend gekräftigt Strittmatters Laden zu besuchen.


Ein toller Tag in Dresden

09.04.2018 Irena Kerber

Tatsächlich haben es die Jungs geschafft und standen mitten in den Osterferien früh um Acht am Treffpunkt. Der Tag war gut durchgeplant und nach cooler Zug- und Straßenbahnfahrt starteten wir im Museum (TSD) in Dresden, um Mathe und Physik spielerisch zu (be)greifen. Danach haben wir uns den CVJM Dresden bzw. dessen Jugendtreff UPSTAIRS angesehen, gemeinsam gekocht und gegessen. Natürlich darf bei einem Dresdenbesuch die Besichtigung der Frauenkirche nicht fehlen. Dies bedürfte einiger Motivation für die Jungs, aber als wir einmal drinnen saßen, faszinierte der Besuch doch und viel Fragen galt es zu beantworten. Im Anschluß ging es zum ersehnten Shoppen in die ALtmarkgalerie. Das gesponserte Eis verkürzte den Weg zum Bahnhof, um dort die Rückfahrt mit viel Gequatsche und Gelächter anzutreten. Das war wirklich ein toller Tag in Dresden!