Besuch im Kloster

03.05.2017 Irena Kerber

Unser Ausflugsziel war letzten Samstag das Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. In kleiner, aber feiner Runde wurden wir durch das Klostergelände geführt und erhielten spannende Informationen und Einblicke ins Leben und das Arbeiten im Kloster. Nach der Losung „bete und arbeite“ („Ora et labora“) leben die Zisterzienserinnen-Nonnen ein für uns ungewohntes und gewiss nicht einfaches Leben. Besonders die täglich bis zu sechs festen Gebetszeiten, die erste früh um 4.30 Uhr, erschreckten unsere jungen CVJM’er. Nach den jüngsten Verabschiedungen leben jetzt nur noch 12 an der Zahl im Kloster. Den Abschluss krönte ein gemeinsames Picknick vor den Klostertoren bei windigen 10°C. Bei leckerem Essen ließen wir nochmal den Besuch im Kloster Revue passieren. Aber nicht allzu lange, denn es war schon sehr kalt. Immerhin regnete es nicht, so dass wir satt, durchgefroren und zufrieden die Heimreise antraten.